»MIT EINER AUSBILDUNG ZUM FEINWERKMECHANIKER IN EINE SICHERE ZUKUNFT«

Mit der Ausbildung zum Feinwerkmechaniker machen wir Sie zum Fachmann/ zur Fachfrau für Präzisionsgeräte des Werkzeug- und Maschinenbaus.

Sie werden darauf geschult, Bauteile für Maschinen und feinmechanische Geräte zu fertigen. Darüber hinaus erwerben Sie das Wissen und die Fähigkeiten, diese Bauteile zusammen mit elektronischen Mess- und Regelkomponenten zu funktionsfähigen Einheiten zu montieren.

Die von Ihnen gefertigten Produkte werden in diversen Flugzeug- und Hubschraubertypen, aber auch in medizintechnischen Anlagen verwendet - schon allein deshalb wird von Ihnen Arbeit mit höchster Präzision und Genauigkeit verlangt.

Als Feinwerkmechaniker/in arbeiten Sie häufig an computer-gesteuerten Werkzeugmaschinen, aber auch das manuelle Arbeiten sowie die Arbeit an konventionellen Maschinen ist Bestandteil Ihrer Ausbildung.

Sie werden zielorientiert darauf trainiert, Ihre Arbeitsabläufe zu planen, Werkzeugmaschinen einzurichten und anspruchsvolle Arbeiten, wie das Drehen, Fräsen, Bohren und Schleifen sicher zu beherrschen.

Sie werden lernen, sicher mit den unterschiedlichsten Mess- und Prüfmitteln umzugehen, sowie die Vorgaben zahlreicher Normen, Richtlinien und technischer Unterlagen bei Ihrer Arbeit zu beachten.

Die ständige Verbesserung Ihrer Arbeitsabläufe, natürlich auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten, wird ein ebenso dauerhafter, wie selbstverständlicher Teil Ihrer Arbeit werden.

Die Regelausbildungszeit beträgt 3 ½ Jahre, kann allerdings bei überdurchschnittlichen Leistungen um 6 Monate verkürzt werden.

Voraussetzungen:

  • Sie sind teamfähig, geschickt im Umgang mit Werkzeugen, verfügen über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen sowie einen ausgeprägten Sinn für Ordnung und Genauigkeit?
  • Sie haben mindestens einen sehr guten Hauptschulabschluss und gute Zensuren in Physik und Mathematik?

Dann sollten Sie uns umgehend Ihre schriftliche Bewerbung zusenden.

Ausbildungsvergütung:

Die Ausbildung richtet sich nach dem Tarifvertrag des Metallgewerbeverbandes Schleswig-Holstein.

Übernahme:

Die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis ist nach einer guten Abschlussprüfung in der Regel möglich.

Weiterbildung:

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung und einer entsprechenden Mindeststehzeit in diesem Beruf ist eine Weiterbildung zum Meister, Techniker oder Dipl.-Ing. grundsätzlich möglich.

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte ausschließlich online an: .

Info

Aktuelles PDF mit der Liste unserer Produktionsanlagen:

Download

 

Anleitung zum Behrens-Puzzle:

Download